3S-GE in einem Formel-V

      3S-GE in einem Formel-V

      Hi Leute, vielleicht kann uns hier der eine oder andere weiter helfen.
      Es gibt ja diese Formel-V Renner, die eigentlich mit 1600ern luftgekühlten Motoren aus dem Käfer ausgestattet sind.
      Als Getriebe dient auch ein Getriebe aus dem Käfer.
      Nun hat es diese "Rennwagen" auch in Japan gegeben und dort war der 3S-GE eingebaut.
      Leider haben wir nur die Info das, aber nicht wie das gemacht wurde, also welches Getriebe genommen wurde.
      Der Motor kann nur längs eingebaut werden und das Getriebe sitzt hinter dem Motor, also ein klassischer Mittelmotor.
      Wenn es also ein Getriebe von Toyota gibt, das 1:1 an den 3S-GE passt wo man den Motor längs einbauen kann wäre das optimal.
      Oder vielleicht hat jemand Unterlagen von einem Japan-Renner oder kann uns sonst irgendwie unter die Arme greifen.
      Der Motor soll stock bleiben, also keine Leistungssteigerung, die 156PS reichen völlig aus, zudem sind die Nebenagregate abgebaut und die Serie fährt auch ohne Kat.
      Also sollte der 3S-GE so gut auf 175 - 180PS kommen. Auch werden die schweren AGA-Teile entfernt und alle Halter, Schläuche und Leitungen die wir nicht brauchen,
      dadurch sollten nochmal gut 30 - 35 Kg eingespart werden. Der Renner wird das ein vollgetanktes Leergewicht von rund 550 Kg haben.
      Wir möchten es vermeiden die Schwungscheiben so zu bearbeiten das aus zwei eine gemacht wird und das Käfergetriebe bleibt, da wir nicht wissen ob es bei der Leistung hält.
      Wer also Info´s, Tipp´s, Anregungen oder sonst seinen Senf dazugeben möchte , immer raus damit.
      Der Umbau wird längere Zeit in Anspruch nehmen und ich bin auch nicht immer beim Umbau dabei.
      Ich selbst baue gerade unser Haus um, muss meine Werkstatt umbauen / einrichten und wohne auch noch gut 60Km entfernt vom Projekt.
      Aber die Info´s werden mir übermittelt und ich kann es hier posten.
      1990er 3VZ-FE Sauger in blau 2010 restauriert